Ein neues Produkt aus Kalifornien erobert im Moment die Kosmetikindustrie. Wir alle kennen sie: Feuchtigkeitsspendende Masken für das Gesicht. Sei es in Form von Sheet-Masken oder eben cremeartiger Konsistenz, ein neues Phänomen jedoch sind Masken aus Spitze. Dieser zarte Stoff, den wir sonst nur von feiner Kleidung kennen, verschönert nun auch unser Gesicht!

Die neue Gesichtsmaske, Lace mask, ist ein Stoff aus Spitze, der mit Löchern an entsprechenden Stellen, für Augen, Mund und Ohren, auf das Gesicht gelegt wird. Die Spitze ist aus Bio-Baumwolle, getränkt in ein pflegendes Serum ohne Parabene.

Planning world domination like @georgiafoxbeauty is planning to dazzle everyone. Next stop: Bali 🌴✈️

A post shared by 👻Snapchat – trefiel (@trefiel) on

Gesichtsmaske: Anwendung

Die Lace Mask ist in einem Plastikbeutel unter Verschluss, so dass sie vor der Anwendung nur gut geknetet werden muss, damit die Feuchtigkeit im Stoff sich gut verteilt. Anschließend wird der Beutel geöffnet und die Maske wird von einem Stück Zellulose abgezogen. Die Maske wird nun auf das Gesicht gelegt und an den Ohren dank der entsprechenden Löcher angebracht. 15-20 Minuten bleibt die Maske nun auf dem Gesicht und versorgt die Haut mit pflegenden Stoffen.

Vorteile der Gesichtsmaske aus Spitze

Wenn Du diese Maske auf deinem Gesicht trägst, kannst du nebenbei ganz viele Sachen machen, zum Beispiel kannst du Yoga oder andere körperliche Aktivitäten erledigen, ohne dass du Sorge haben musst, dass es völlig deplatziert ist. Durch die Spitze wirkt diese Maske eben auch etwas edel und elegant, so dass es schon fast einem Accessoire nahekommt.

Die hübschen Masken gibt es bei Douglas von Dermovia, Starskin und Trefiel für 9 – 13 Euro.

Eure Kommentare

Kommentare