Tipps gegen Pickel im Alltag

Ihr kennt sie, die Quälgeister, die euch schon morgens im Spiegel rot oder eitrig entgegen gucken: Pickel. Schon ist der Tag hin und es erfordert eure ganze Schminkkunst und eine große Portion Selbstbewusstsein, um unter die Leute zu gehen. Damit diese gar nicht erst entstehen solltet ihr diese Top 10 Tipps gegen Pickel beherzigen.

Doch bevor wir zu den eigentlichen Tipps gegen Pickel kommen, erklären wir euch vorher noch kurz wie Pickel eigentlich entstehen und was ihre häufigsten Ursachen sind. Auf diese Weise könnt ihr Pickel effektiv vorbeugen.

Pickel und ihre Entstehung

Die Pusteln entstehen immer dann, wenn die Poren verstopft sind. Durch die Poren geht normalerweise der überschüssige Talg raus. Manchmal produzieren die Talgdrüsen zu eifrig, im Ausgang ist ein Schmutzpfropf drin, der Talg sammelt sich also und – entzündet sich! Und schon ist aus dem – zwar unschönen, aber harmlosen – „Mitesser“ ein Pickelchen geworden!

Die häufigsten Ursachen für Pickel

Pickel haben verschiedene Ursachen. Sie entstehen oft, wenn eure Talgdrüsen nicht richtig funktionieren. Aber auch zu viel Stress oder Infektionen in Verbindung mit übermäßigem Schwitzen und mangelnder Hygiene sind häufige Ursachen für die Entstehung von Pickeln. Auch durch Hormonschwankungen wie sie oftmals in der Pubertät auftreten und während der monatlichen Regelblutung kann es zu Hautunreinheiten kommen. Akne und großporige Haut treten besonders häufig im Jugendalter auf.

 

Die 10 besten Tipps gegen Pickel

So gepflegt von innen und außen, sollen sich die Pickel mal bei euch blicken lassen … Mit diesen Top 10 Tipps gegen Pickel schlagt ihr sie alle in die Flucht!

  1. Gesunde Ernährung

    Viel Gemüse, wenig Säuren, Fett und Zucker. Eine ausgewogene Balance des Säure-Basen-Haushalts erreicht ihr, indem ihr wenig Fleisch esst, lieber Fisch und Geflügel. Obst wegen Fruchtzucker und –säuren gut dosieren, und nicht so viel Schokolade naschen!

  2. Natürliche Lebensweise

    Viel Wasser, wenig Alkohol, kein Nikotin. Da ihr – wie alle Menschen – zu 80% aus Wasser besteht, müsst ihr täglich auffüllen, am besten mit Leitungs- oder Mineralwasser ohne Sprudel! Pickel entstehen oft durch Alkoholkonsum. Außerdem sorgen

  3. Stress vermeiden

    wenig Stress, ausgeglichenes Seelenleben. Ein gut strukturierter Alltag, der euch genug Freiräume gibt, will erst Mal organisiert sein! Wer es dann noch schafft, sein Gefühlsleben zu ordnen, dem steht es im Gesicht geschrieben.

  4. Genügend Schlaf

    mehr Entspannung, genügend Schlaf. Das ist das A und O, denn die Haut ist ein großes Organ von mehreren Quadratmetern. Sie verrät euch mit Hautreizungen und Rötungen, was sie von einem Leben „auf der Überholspur“ hält …

  5. Ausreichend Bewegung

    ausreichend Bewegung, vorzugsweise an frischer Luft. Nur mit körperlicher Betätigung bleibt euer Organismus gesund, aber besser als das Fitnessstudio ist immer noch die Waldluft

  6. Hygiene

    verbesserte allgemeine Hygiene. Wenn ihr euch öfter die Hände wascht und mit den Fingern nicht ins Gesicht geht, macht ihr schon Vieles richtig.

  7. Alkoholfreie Tiefenreinigung

    Tiefenreinigung mit hautklärenden Substanzen. Durch die Reinigungskosmetika dürft ihr die Haut nicht zusätzlich reizen, also immer Produkte ohne Alkohol verwenden.

  8. Warme Hautkompressen

    Regelmäßig Haut erweichen, Mitesser und Talg entfernen. Mit warmen Kompressen( Waschlappen in sehr warmes Wasser tauchen und auf’s Gesicht legen) macht ihr die Haut schön weich, so dass sich die Poren öffnen. Dann mit Tempos – nicht mit Fingern – ganz leicht den Propfen und überschüssigen Talg entfernen.

  9. Kosmetika für unreine Haut

    zum Hauttyp passende Pflegeprodukte benutzen. Nehmt dabei die extra für unreine Haut designte Kosmetik!

  10. Sonne heilt die Haut

    bei Akne hilft auch gezielte UV-Bestrahlung. Die unreine Haut ist oft fettig, da kann Sonne nicht schaden, außerdem fallen die „Krater“ bei gebräunter Haut nicht so sehr ins Auge.

Fazit

Ihr seht also: Eine gesunde Lebensweise ist essentiell für eine gesunde Haut. Strapazierte und vernachlässigte Haut sind besonders anfällig für Pickel.

Eure Kommentare

Kommentare