O’zapft is! Endlich ist wieder Wiesnzeit und neben feschen Herren in Lederhosen präsentieren sich auch die hübschen Damen im wiesntauglichen Dirndl-Outfit. Was dabei auf keinen Fall fehlen darf, ist die perfekte Wiesn-Flechtfrisur. Egal ob kurze oder lange Haare, eine geeignete Flechtfrisur lässt sich mit der richtigen Anleitung für jede Haarlänge ganz einfach selbst gestalten. So perfektioniert ihr euer Outfit und sorgt für einen atemberaubenden Auftritt beim Oktoberfest.

Wiesn-Hairstyle für kurze bis mittellange Haare

Schritt 1: Teilt eure Haare in zwei Hälften und flechtet damit je einen Zopf am Hinterkopf. Achtet dabei darauf, nah an der Kopfhaut zu bleiben, um unschöne Beulen zu vermeiden und einen ordentlichen Zopf zu erhalten.

Schritt 2: Nun legt ihr einen Zopf waagrecht über bzw. um den anderen und befestigt diesen mit einem Bobby Pin oder einer Haarklammer. Für optimale Haltbarkeit den ganzen Tag über setzt ihr hier am besten auf Quantität, die Pins sollen dabei jedoch nicht in die Kopfhaut drücken.

Schritt 3: Geht jetzt mit dem zweiten Zopf genauso vor und legt diesen über den ersten Zopf. Die überstehende Spitze des Zopfes versteckt ihr dabei unter den restlichen Haaren und fixiert das ganze wieder gut mit Haarklammern.

Die Frisur kann ganz einfach etwas aufgelockert werden, um nicht ganz so streng zu wirken. Lockert einfach ein paar Strähnen im vorderen Bereich der Frisur oder lasst ein paar Haare aus dem Pony vor dem Flechten beiseite. Damit der Zopf etwas dicker wirkt, könnt ihr ihn auch – ähnlich wie bei einem Messy-Zopf – etwas auseinanderziehen oder einzelne Strähnchen etwas herauslösen.

Der aufgesetzte Zopf – die perfekte Frisur für lange Haare

Schritt 1: Für diese Frisur flechtet ihr seitlich im Nacken sitzend einen aufgesetzten Zopf, d.h. die einzelnen Stränge werden nicht über, sondern unter die anderen Haarsträhnen gelegt.

Schritt 2: Beginnt den Zopf mit einigen Haaren auf einer Seite hinter dem Ohr und flechtet dabei jeweils eine weitere Haarsträhne der restlichen Haare ein, bis ihr so bei der Hälfte des Kopfes angelangt seid.

Schritt 3: Den Zopf bindet ihr dann mit einem kleinen Haargummi zusammen und fixiert diesen mit Bobby Pins am Hinterkopf. Auch einzelne störende Haarsträhnen können noch mit Haarklammern unter dem Zopf versteckt werden.

Auch hier könnt ihr für einen nicht ganz so strengen Look einige Haarsträhnen auslassen oder den Zopf am Ende auflockern.

Wiesn-Haarkranz für jede Länge – der Klassiker am Oktoberfest

Schritt 1: Für einen klassischen Haarkranz teilt ihr ganz einfach euren Kopf in drei Teile – abgeteilt wird jeweils hinter dem Ohr.

Schritt 2: Beginnt nun mit den hinteren Haaren einen Zopf entlang der Rundung des Hinterkopfes zu flechten, wobei ihr auch hier weitere Strähnen einflechtet. Genauso verfahrt ihr mit den restlichen Haaren, folgt jetzt aber der vorderen Kopfrundung.

Schritt 3: Zum Schluss werden die einzelnen Zöpfe in einem Kranz um den Kopf angeordnet – die einzelnen Zöpfe könnt ihr dabei untereinander verstecken – und mit Haarklammern gut fixiert. Voilà, schon habt ihr den idealen Wiesn-Haarkranz.

Der Teufel steckt im Detail – die perfekten Haar-Accessoires für die Wiesn

Die Stars machen es vor – zu jeder feschen Flechtfrisur am Oktoberfest gehört ein passendes Accessoire. Besonders beliebt sind hierbei Blumen in jeglicher Form, welche als Haarreif oder Haarklammern in die Frisur eingearbeitet werden. Wer es etwas auffälliger mag, kann auf der Wiesn auch mit Brezeln, karrierten Schleifchen, Edelweiß oder einem trendigen Trachtenhut seine Flechtfrisur aufpeppen.

Eure Kommentare

Kommentare